Digital Package

Der Weg zur digitalen Schule in Bayern

Zusammen stellen Bund und der Freistaat Bayern über 5 Jahre (2019 – 2024) hinweg eine "Digitalisierungsmilliarde" für die Infrastrukturförderung an Bayerns Schulen bereit und verschaffen den Sachaufwandsträgern so ein hohes Maß an Planungssicherheit. Alle Anstrengungen sind darauf ausgerichtet, jeder Schülerin und jedem Schüler in Bayern gerecht zu werden. Daher stehen bei der Planung der IT-Ausstattung und dem Einsatz digitaler Medien im Unterricht immer pädagogische und didaktische Ziele im Zentrum.

So erhalten Sie Mittel aus dem Digitalpakt

  • Kommunale Schulaufwandsträger öffentlicher Schulen
  • Träger staatlich genehmigter und anerkannter Ersatzschulen in Bayern (Schulaufwandsträger)
  • Aufbau oder Verbesserung der digitalen Vernetzung in Schulgebäuden und auf Schulgeländen
  • Pädagogischer Standard-Schulserver
  • Schulisches WLAN
  • Anzeige- und Interaktionsgeräte (z. B. interaktive Tafeln, Displays mit zugehörigen Steuerungsgeräten)
  • Digitale Arbeitsgeräte, insbesondere für technisch-naturwissenschaftliche oder berufsbezogene Bildung
  • Schulgebundene mobile Endgeräte (Laptops, Notebooks und Tablets, keine Smartphones) max. bis 25.000 Euro
  • 778 Millionen Euro Bundesmittel für Bayern in 5 Jahren
  • Kofinanzierung Landesmittel (10 % der Bundesmittel) müssen nachgewiesen werden
  • Landesweite Investitionen (5 % der Bundesmittel)
  • Länderübergreifende Investitionen (5 % der Bundesmittel)
  • Aus der Förderrichtlinie für das Land Bayern wird für jeden Schulträger die Höhe der Fördersumme ersichtlich sein. Diese können Sie hier herunterladen
  1. Die Schulen haben den Ist-Stand ihrer IT-Ausstattung in der zum Zeitpunkt der Beantragung aktuellen Umfrage der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen zur IT-Ausstattung der Schulen angegeben und
  2. ein Medienkonzept erarbeitet und den zum Beantragungszeitpunkt aktuellen Stand an das Staatsministerium übermittelt.

Weitere Informationen finden Sie in den Förderrichtlinien

Ansprechpartner für den Fördervollzug
Die für den Vollzug zuständigen Sachgebiete SG20 bzw. Z3 der Regierungen sind Ansprechpartner für alle zuwendungsrechtlichen Fragen im Rahmen des DigitalPakts Schule (2019-2024). Die Regierungen sind unter folgenden E-Mail-Adressen erreichbar:

 

Ansprechpartner für allgemeine fachliche, medienpädagogische und informationstechnische Fragen sowie bei grundsätzlichen Fragen zur Förderfähigkeit

Bei allgemeinen fachlichen, medienpädagogischen und informationstechnischen Fragen, z. B. in Bezug auf Empfehlungen zur Ausstattungsplanung, zu aktuellen technischen Entwicklungen und Neuerungen im Bereich schulischer IT-Infrastrukturen, zur schulischen Medienkonzeptarbeit, zur Förderfähigkeit im DigitalPakt Schule oder zum grundsätzlichen Verfahrensablauf im Vollzug, können sich die Schulaufwandsträger an die Berater digitale Bildung wenden, die über die eingerichtete Telefon-Hotline erreichbar sind:

Tel.: (089) 69 333 555
Montag bis Donnerstag, 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Von Lehrern für Lehrer: Tutorialreihe zur Arbeit an der digitalen Tafel

Ulrike Roosen ist Studiendirektorin am Hugo-Kükelhaus-Berufskolleg der Stadt Essen und arbeitet schon seit mehreren Jahren mit Schullösungen von Legamaster. In diesem Video erklärt sie einfach und verständlich den Mehrwert einer digitalen Tafel im Unterricht und welche Vorteile sich gleichermaßen für LehrerInnen und SchülerInnen dadurch ergeben.
Ihre derzeitige Cookie-Einstellung verhindert, dass wir Ihnen diesen externen Inhalt von YouTube zeigen können. Dieses Video hat das Thema: Mehrwert einer interaktiven Tafel im UnterrichtBitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies, um dieses Video zu sehen.

Ihre derzeitige Cookie-Einstellung verhindert, dass wir Ihnen diesen externen Inhalt von YouTube zeigen können. Dieses Video hat das Thema: Allgemeine Bedienung der digitalen TafelBitte akzeptieren Sie die Marketing-Cookies, um dieses Video zu sehen.

Jan Coßmann ist Lehrer an der Gemeinschaftsschule in Eberbach und arbeitet seit über 10 Jahren mit interaktiven Tafeln von Legamaster.
In mehreren kurzen Tutorials zeigt er einfach und verständlich wie eine digitale Tafel effektiv im Unterricht eingesetzt werden kann und welchen Mehrwert dieser Einsatz sowohl den Schülern als auch den Lehrkräften bietet.


Die Legamaster-Lösung für das Klassenzimmer

  • Digitalboards in verschiedenen Größen
  • Energiesparend und zuverlässig
  • Einfach in Bedienung und Implementierung
  • Bei Bedarf sofortiger technischer Support
  • Austauschgeräte für reibungslosen Unterricht
  • Planung, Kalkulation und technische Implementierung
  • Trainings und Einführung für Lehrpersonal
  • Lokales Händler- und Partnernetzwerk inkl. Showrooms
  • Unabhängiges Screen-Sharing mit Legamaster AirServer Connect: einfach Bildschirme von unterschiedlichen Geräten kabellos zeigen