Digital Package

Der Weg zur digitalen Schule in Brandenburg

Für das Land Brandenburg ergeben sich aus dem DigitalPakt Schule 2019 bis 2024 gemäß der Verteilung nach dem Königsteiner Schlüssel rund 151 Millionen Euro Bundesförderung. Die Fördermittel werden für Investitionen in die digitale Infrastruktur allgemeinbildender und beruflicher Schulen in öffentlicher sowie freier Trägerschaft bereitgestellt. Das Land Brandenburg ist bestrebt, alle Schulen über die Laufzeit des DigitalPakts Schule 2019 bis 2024 bei der Errichtung einer zeitgemäßen IT-Infrastruktur und bei der Verbesserung der technischen Ausstattung zu unterstützen.

So erhalten Sie Mittel aus dem Digitalpakt

  • Öffentliche Schulträger gemäß § 100 Abs. 1 bis 3 Brandenburgisches Schulgesetz (BbgSchulG),
  • Freie Träger von Ersatzschulen gemäß § 120 BbgSchulG,
  • Träger von staatlich anerkannten Schulen für Altenpflege und Gesundheitsfachberufe gemäß AltPflSchV und GBSchV in Verbindung mit dem PflBG.
  • Im Zuge der regionalen und landesweiten Maßnahmen können das Land Brandenburg, nachgeordnete Einrichtungen sowie Rechtsformen des öffentlichen und Privatrechts, sofern sie schulischen Zwecken dienen, gefördert werden.
  • Aufbau oder Verbesserung der digitalen Vernetzung in Schulgebäuden und auf Schulgeländen
  • Pädagogischer Standard-Schulserver
  • Schulisches WLAN
  • Anzeige- und Interaktionsgeräte (interaktive Tafeln, Displays mit zugehörigen Steuerungsgeräten)
  • Digitale Arbeitsgeräte, insbesondere für technisch-naturwissenschaftliche oder berufsbezogene Bildung
  • Schulgebundene mobile Endgeräte (Laptops, Notebooks und Tablets, keine Smartphones) max. bis 25.000 Euro
  • 151 Millionen Euro Bundesmittel für Brandenburg in 5 Jahren
  • Kofinanzierung Landesmittel (10 % der Bundesmittel) müssen nachgewiesen werden
  • Landesweite Investitionen (5 % der Bundesmittel)
  • Länderübergreifende Investitionen (5 % der Bundesmittel)
  • Aus der Förderrichtlinie für das Land Brandenburg wird für jeden Schulträger die Höhe der Fördersumme ersichtlich sein.
  • PDF-Download: Fördersumme je Schule

Jedem Förderantrag sind für eine vom Förderantrag umfasste Schule folgende Dokumente (Medienentwicklungsplan) beizufügen:

  • Ein technisch-pädagogisches Einsatzkonzept mit Berücksichtigung medienpädagogischer, didaktischer und technischer Aspekte
  • Eine Bestandsaufnahme bestehender und benötigter Ausstattung (Ist-Soll-Übersicht) mit Bezug zum beantragten Fördergegenstand und eine Bestandsaufnahme der aktuellen Internetanbindung an einer Schule, einschließlich einer Bestätigung des Antragstellers zum IT-Support
  • Eine bedarfsgerechte Fortbildungsplanung für die Lehrkräfte

 

Jedem Förderantrag ist zudem eine ausführliche Konzeptbeschreibung und Begründung beizufügen, einschließlich:

  • Eine Darstellung der technologischen oder pädagogischen oder funktionalen Vorteile der Maßnahme sowie
  • Eine Darstellung, inwieweit die Investitionsmaßnahmen strukturbildende Wirkungen haben (insbesondere Förderung von Interoperabilität, Effizienzsteigerungen oder die Qualitätssicherung anderer Investitionsvorhaben).

Schulfachliche Angelegenheiten
Claudia Stringman, Referat 31

Förderrichtlinie und Schulträgerangelegenheiten im DigitalPakt Schule
Anika Lembcke, Referat 13
Tel.: (0331) 866-3898
E-Mail: anika.lembcke@mbjs.brandenburg.de

Die Legamaster Lösung fürs Klassenzimmer

  • Digitale Boards in verschiedenen Größen, energieschonend und zuverlässig
  • Einfach in Bedienung und Implementierung
  • Bei Bedarf sofortiger technischer Support
  • Austauschgeräte für reibungslosen Unterricht
  • Planung, Kalkulation und technische Implementierung
  • Trainings und Einführung für Lehrpersonal
  • Lokales Händler- und Partnernetzwerk inkl. Showrooms
  • Unser Multitalent: Der Legamaster Air Server Connect, für kabellosen Content-Share von allen Geräten